Archiv

Archiv für Mai, 2011

Richtig gepackt ist halb gewonnen

27. Mai 2011 Keine Kommentare
485986193 a407b26831 m Richtig gepackt ist halb gewonnen

cc by Joris Leermarkers/flickr

Wie oft fĂ€llt beim Kofferpacken der Ratschlag, dass nur das Nötigste mitgenommen werden soll? Vor allem sind es die Frauen, die sich mit diesem Rat sehr schwer tun. Diejenigen, die fĂŒr jede Situation das passende Outfit mitnimmt, der schleppt in der Regel viel zu viel mit und vergisst darĂŒber hinaus das Wichtigste.

Die goldene Regel beim Kofferpacken ist, dass eine gute Vorplanung stattfinden sollte. Jeder, der in der Nacht vor dem Abflug einfach schnell alles nur Mögliche in den Koffer stopft, der nimmt viel zu viel mit und nicht selten dazu auch noch das Falsche. Aus diesem Grund ist es sehr ratsam, wenn im Vorfeld schon einmal einige Informationen bezĂŒglich des Klimas und der geplanten AktivitĂ€ten gemacht werden. Beispielsweise ist das kleine Schwarze im Trekkingurlaub komplett ĂŒberflĂŒssig und bei einem Strandurlaub macht eine Gore-Tex-Hose mit Reißverschluss ĂŒberhaupt keinen Sinn. Insbesondere diejenigen, die sich mit dem Flugzeug auf den Weg in den Urlaub machen, sollten sich vorher sehr genau ĂŒber die Vorgaben der Fluggesellschaft informieren. Hier ist besonders auf das Gewicht, die Anzahl und die Maße der GepĂ€ckstĂŒcke zu achten, da beispielsweise Übergewicht sehr schnell sehr teuer werden kann. Derjenige, der sich fĂŒr den Kauf eines E-Books entscheidet, der kann sich von den BĂŒchern, in der Regel die schwersten Begleiter, getrost verabschieden. Ein solches E-Book wiegt in der Regel nur sehr wenig und auf dieses digitale LesegerĂ€t passen schier unzĂ€hlige BĂŒcher in elektronischer Form drauf. Wer dazu noch so packt, dass alles knitterfrei am Urlaubsort ankommt, der kann sich sogar das kleine ReisebĂŒgeleisen sparen. So kann kaum noch etwas schief gehen.

KategorienBusreisen Tags: , ,

Urlaub auf Balkonien: die echte Alternative

22. Mai 2011 Keine Kommentare

Lange Autofahrten, ĂŒberfĂŒllte StrĂ€nde und allzeit besetze Liegen am Pool, sind unter anderem die BeweggrĂŒnde den Sommerurlaub zu Hause zu verbringen, nicht die schlechteste Alternative fĂŒr die schönste Zeit des Jahres.
Der Urlaub beginnt quasi sofort, die einzige Wegstrecke, welche man bewĂ€ltigen muss, ist der Gang in den Garten oder auf die Terrasse. Die HĂ€ngematte ist höchstens von einem anderen Familienmitglied besetzt, flexibel nimmt man gerne auch den Liegestuhl fĂŒr das ersehnte Sonnenbad.
WĂ€hrend die Kinder im Planschbecken ihren Spaß haben, relaxen die Eltern mit einem Buch in der Hand auf Balkonien. Wenn der kleine Hunger kommt, ist der Grill schnell aufgeheizt und bald schon strömen herrliche DĂŒfte durch den Garten.

Wer gerne einen Tapetenwechsel hat, findet im Schwimmbad oder dem nahegelegenen See ebenfalls Stunden der Entspannung. Wird das Liegen irgendwann zu langweilig, bietet statt Beachvolleyball in Spanien, Federball oder Tischtennis ebenfalls jede Menge Spaß.

Drahtesel und Co. lassen ­grĂŒĂŸen

Auch Heimurlauber streben dann und wann nach AktivitĂ€ten, wie wandern oder ­Fahrradfahren. Kleinere Fahrradtouren oder Wanderungen lassen die „Daheimgebliebenen“ in Bewegung kommen. Vorher sollte man jedoch das Fahrrad grĂŒndlich checken und notfalls noch einen Fahrradverbandkasten, oder ein Flickset online bestellen, damit die Fahrradtour nicht zum Debakel wird. Aktive Unternehmungen sind eine gelungene Abwechslung zum Relaxen auf Balkonien. Wer in der NĂ€he eines GewĂ€ssers wohnt, wird mit einer Kanufahrt enormen Urlaubsspaß haben und abends erschöpft in die Kissen fallen.

AusflĂŒge in die nĂ€here Umgebung

Als Kontrastprogramm nach Tagen „des SĂŒĂŸen nichts tun“ eignen sich AusflĂŒge in die naheliegende Umgebung. Besuche von Freizeitparks zĂ€hlen genauso dazu wie ein Tag im Museum oder der Besuch im Zoo. Viel Spaß bieten auch Erlebnispfade im Wald und die Fahrt mit dem historischen Bummelzug. Der Besuch auf der heimischen Burg oder dem in der NĂ€he liegenden Schloss bringt ebenso Abwechslung fĂŒr die Heimurlauber. Wer Lust auf eine Sightseeingtour hat, besucht die nĂ€chste Stadt in der Umgebung. SehenswĂŒrdigkeiten und Co. laden zum Erkunden ein und lassen noch Spielraum fĂŒr eine ausgedehnte Shopping-Tour, wo das gesparte Geld volle EinkaufstĂŒten verspricht.

Urlaub auf Balkonien bringt viel Zeit mit der Familie, erholsame Stunden sowie Gelegenheit heimatliche Gefilde mal wieder gezielt unter die Lupe zu nehmen.

Krank im Urlaub – Was nun?

18. Mai 2011 1 Kommentar
4192765917 cce196fafe m Krank im Urlaub – Was nun?

cc by chÀtzle/flickr

Es ist die schönste Zeit im Jahr und jeder möchte diese in vollen ZĂŒgen genießen können. Doch leider kann es vorkommen, dass man mitten im lang ersehnten Urlaub plötzlich krank wird. SelbstverstĂ€ndlich ist dann guter Rat teuer. Doch genau fĂŒr einen solchen Fall gibt es den ein oder anderen Tipp, den es zu befolgen gilt.

So kommt es beispielsweise nicht selten vor, dass bei einer Fernreise beispielsweise körperliche Beschwerden auftreten. Diese treten oftmals aufgrund der Anpassung an eine andere Zeitzone, den Klimabedingungen und den Lebensmitteln auf und verursachen ein Unwohlsein. Die Beschwerden lassen aber oftmals bei Ruhe und Entspannung sehr schnell nach. In einem Krankheitsfall sind daher anstrengende AusflĂŒge und Unternehmungen nicht zu empfehlen. Wenn die Beschwerden allerdings schlimmer werden oder auch fĂŒr einen lĂ€ngeren Zeitraum, bei mehr als ein bis zwei Tagen, sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden. Nach einem Arzt sollte dann an der Rezeption oder auch bei der Reiseleitung vor Ort gefragt werden.

Überall da, wo die EuropĂ€ische Krankenversicherungskarte genutzt werden kann, sollte der Vertragsarzt der jeweiligen auslĂ€ndischen Krankenkasse aufgesucht werden, da auf diese Weise keinerlei unnötigen Kosten entstehen. DarĂŒber hinaus ist es ebenfalls immer sehr sinnvoll, wenn eine Auslandreise-Krankenversicherung abgeschlossen wird. Gerade in außereuropĂ€ischen LĂ€ndern macht diese sehr viel Sinn, wobei dies selbstverstĂ€ndlich ebenfalls in Europa gilt. Diese schĂŒtzt den Reisenden vor allem vor hohen Kosten, insbesondere dann, wenn es keinerlei Kooperation von der heimischen Krankenversicherung und den Ärzten vor Ort gibt. Wenn eine solche Versicherung vor Reisebeginn abgeschlossen wurde, muss der Patient die Rechnungen fĂŒr die Behandlung zunĂ€chst einmal selber tragen. Doch die Rechnungen mĂŒssen unbedingt mit nach Hause genommen werden. Hier können sie dann bei der jeweiligen Versicherung eingereicht werden, sodass diese dem Patienten die Kosten erstattet. Dabei mĂŒssen die einzelnen Behandlungsschritte detailliert beschrieben sein.

Da es wÀhrend eines Urlaubs immer mal wieder zu kleineren Beschwerden kommen kann, ist es immer ratsam eine Reiseapotheke mit den verschiedensten Mitteln dabei zu haben. Auf diese Weise können diese Beschwerden dann selber behandelt werden, sodass keine zusÀtzlichen Kosten auf den Reisenden zukommen.

KategorienFlĂŒge Tags:

Reisen trotz Flut

11. Mai 2011 Keine Kommentare
92192989 fa574f5f12 m Reisen trotz Flut

cc by jfricke/flickr

Wer trotz der aktuellen Flut in die Mississippi-Regionen reisen möchte, der sollte einige Tipps beherzigen. Zum einen sollte das Hotelzimmer frĂŒhzeitig gebucht werden und zum anderen wird von Besuchen in die gefluteten Regionen abgeraten. Im Internet gibt es Seiten, die die ĂŒberfluteten Straßen zeigen.

Besonders wichtig dabei ist jedoch, dass sich frĂŒhzeitig um ein Hotelzimmer gekĂŒmmert wird, da sehr viele Bewohner wegen des Hochwassers in Hotels untergebracht sind. Dies teilte das TourismusbĂŒro Memphis & Mississippi in Bielefeld mit. GrundsĂ€tzlich könne jedoch gesagt werden, dass die Flut kein Grund sei, auf eine Reise in die Region zu verzichten. Allerdings mĂŒssten die Urlauber mit einigen Hindernissen rechnen, wie zum Beispiel mit ĂŒberfluteten Straßen. Doch diverse Internetseiten der betroffenen Bundesstaaten bieten eine Übersicht ĂŒber die aktuelle Lage.

Sehr viele der SehenswĂŒrdigkeiten, wie zum Beispiel die Elvis Presley Villa „Graceland“ in Memphis / Tennessee seien nicht in Gefahr, so das TourismusbĂŒro. Auch die beliebten Ausflugsdampfer drehen weiterhin ihre Touren und sogar die Weltmeisterschaft im Barbecue-Grillen fĂ€nde planmĂ€ĂŸig vom 12. bis zum 14. Mai statt. Lediglich von Besuchen entlang der bereits gefluteten Gebiete oder auch nahe der DĂ€mme wird abgeraten. In den anderen Bundesstaaten, durch die der Mississippi fließt, gibt es fĂŒr die Touristen laut der Behördenseiten kaum EinschrĂ€nkungen. Beispielsweise sei die historische Altstadt von Cape Girardeau in Missouri bislang nicht betroffen. Jedoch wurde der vor mehr als 70 Jahren gegrĂŒndete Big Tree State Park wegen der Wassermassen vorĂŒbergehend geschlossen. Damit steht einer Reise in die Mississippi-Regionen kaum etwas im Weg.

Golfurlaub im AllgĂ€u – Panoramen erleben

7. Mai 2011 Keine Kommentare
2562411144 a80f8aa562 150x150 Golfurlaub im AllgĂ€u – Panoramen erleben

Panoramen im AllgÀu

Als Naturparadies verspricht das AllgĂ€u im individuellen Golfurlaub Erlebnis und Abwechslung auf ganzer Linie. Die blĂŒhenden Bergwiesen und Gipfel, die scheinbar den Himmel berĂŒhren, vermitteln den 9- und 18-Loch-PlĂ€tzen, die sich in der Region befinden, ein unverwechselbares Gesicht. Die ursprĂŒngliche Natur und die wunderschönen Kulissen machen aus den GolfplĂ€tzen, die sich im AllgĂ€u befinden, eine Adresse fĂŒr sich. Urlauber dĂŒrfen sich dabei ob mit oder ohne Golferfahrung auf eine FĂŒlle an Angeboten freuen. Die Golfclubs ermöglichen Amateuren und Profis gleichermaßen das Spiel und stellen auf Wunsch einen passenden Golflehrer zur VerfĂŒgung. Auch wenn die GolfplĂ€tze im AllgĂ€u kaum unterschiedlicher sein könnten, haben sie mit einer beeindruckenden Kulisse eine entscheidende Gemeinsamkeit – Markenzeichen fĂŒr den Golfurlaub serviert die Region dabei auf dem Silbertablett.

Golfen auf dem sĂŒdlichsten Platz Deutschlands

Urlauber sollten es sich nicht nehmen lassen ein Spiel auf dem sĂŒdlichsten Platz Deutschlands zu wagen. Alle PlĂ€tze und Clubs, die fĂŒr den Golfurlaub im AllgĂ€u ins KalkĂŒl gezogen werden sollten, befinden sich in einem Eldorado zwischen Neuschwanenstein und Bodensee. Insgesamt können Urlauber, die sich aufs Green wagen möchten, zwischen 21 PlĂ€tzen wĂ€hlen. Die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade und die verschiedensten PlĂ€tze sorgen auch bei gestandenen Spielern fĂŒr Abwechslung. Die meisten Clubs und Anlagen befinden sich nur wenige Kilometer voneinander entfernt und sorgen fĂŒr den nötigen Erlebnischarakter.
Golfurlaub im AllgĂ€u ist aber nicht nur in den Sommermonaten, sondern auch im Winter möglich. Es ist ein besonderes Highlight fĂŒr jeden Golfer, wenn man in dem glitzernden Schnee den eigenen Abschlag meistert. Der Wintergolfplatz im Kleinwalsertal verfĂŒgt ĂŒber 8 Löcher.