Archiv

Archiv für Juli, 2014

Die Vorteile einer Sprachreise

5. Juli 2014 Keine Kommentare
squacco2 300x264 Die Vorteile einer Sprachreise

cc by flickr / squacco

Keine Lust auf einen faulen Strandurlaub? Willst du einmal mehr aus deinem Urlaub heraus holen? Dann gibt es die Möglichkeit einer Sprachreise. Hier lernst du nicht nur eine neue Sprache, du machst auch direkt neue (internationale) Bekanntschaften und entdeckst die Kultur eines anderen Landes. Außerdem sieht sowohl ein Sprachurlaub, als auch eine weitere Sprache auf jedem Lebenslauf sehr gut aus.

Vor Ort sein

Den Satz „eine Sprache erlernt man besten vor Ort“ hört man es nicht ohne guten Grund sehr oft. Sobald man von einer fremden Sprache umgeben ist, wird man quasi gezwungen, sich dieser zu öffnen. Als einfacher Tourist kommt man wahrscheinlich auch mit einfachem Englisch oder sogar Handgebaren aus, aber wer eine Sprache wirklich lernen möchte, der sollte dies in dem Land tun, in der sie auch gesprochen wird. Ob nun Spanisch Unterricht in Barcelona, Französisch in Bordeaux oder Englisch lernen in Campbridge- eine Sprachreise bietet mehr. Du lernst eine Stadt, ihre Einwohner und die Kultur kennen. Die meisten Sprachschulen bieten dann auch eine Unterkunft direkt in der gewählten Stadt an, oft in einer Gastfamilie mit (Teil-)Verpflegung.
Bei einer Unterbringung in einer Gastfamilie können neu-erlernte Sprachkenntnisse direkt angewendet werden. Hier kann man dann probieren, lokale Akzente zu „erhören“ und zu erlernen. Der Wortschatz dehnt sich in Gastfamilien auch viel schneller aus und umfasst Wörter, die oft nicht im Kursstoff enthalten sind. Auch bei gemeinschaftlichen Spiele- oder Filmabenden lernt man eine Menge dazu. Viele Sprachschüler haben nach ihrer Reise weiterhin Kontakt zu den Gasteltern und haben Bekanntschaften für das Leben aufgebaut.

Exkursionen

Natürlich wird während einer Sprachreise viel gelernt und damit auch viel im Klassenraum gesessen. Es wird aber auch genügend Zeit eingeplant für die Entdeckung der Stadt und die Umgebung. Oft werden diese direkt von der Sprachschule organisiert, oder einige Sprachschüler schließen sich in Gruppen zusammen. Man sollte die lokalen Spezialitäten in kleinen Restaurants probieren und sich am Abend in einer geselligen Bar oder Kneipe einfinden. Hier kann erlerntes verglichen werden, oder auch mal für ein paar Stunden einfach entspannt werden. Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel sind Tanz- oder Kochstunden. Oft gibt es landestypische Tänze die erlernt werden können oder es werden Gerichte aus der regionalen Küche am Herd gezaubert.