Archiv

Archiv für die Kategorie ‘International’

Das sind die besten Strände Ägyptens

26. Dezember 2016 Keine Kommentare
strand aegypten 300x200 Das sind die besten Strände Ägyptens

Strand in Ă„gypten | Foto: flickr/bbmexplorer

Feinsandig und von der Sonne verwöhnt – das sind die Merkmale der schönsten Strände Ă„gyptens. Das geschichtsträchtige afrikanische Land wird von zwei Ozeanen umspĂĽlt. Auch deshalb ist am Mittelmeer und am Roten Meer das BadevergnĂĽgen garantiert. Die Gestade der Halbinsel Sinai und Hurghadas sind die touristischen Zentren und die Korallenriffe am Roten Meer zählen zu den interessantesten Tauchregionen auf unserem Globus. Die vielseitige Unterwasserwelt fasziniert aber auch jene, die sich fĂĽr das Schnorcheln begeistern können. Urlauber schätzen dort die schönen Strände, die flach zum Meer hin abfallen und deshalb insbesondere von Familien mit ihren Kindern aufgesucht werden.

Sharm el Sheikh
Am sĂĽdlichen Ende des Sinai entstanden in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Luxushotels. Auch deshalb wurde Sharm el Sheikh mehr und mehr zu einem beliebten Urlaubsziel sonnenhungriger Mitteleuropäer und Amerikaner. Die schöne Strandpromenade ist so etwas wie das Aushängeschild des Ortes mit etlichen Tauchschulen und Bars. Das Baden ist an den meisten Strandabschnitten völlig gefahrlos. Wer sich allerdings zum Golf von Aquaba begibt, muss mit einigen Untiefen im Meer rechnen – eventuell auch mit unliebsamen Begegnungen durch Haie. Die sollte man sich besser aus der Perspektive eines Glasbodenbootes betrachten. Das ungetrĂĽbte BadevergnĂĽgen in Sharm el Sheikh verbinden zahlreiche Urlauber mit einem Besuch des nahen Mosesberges im Nationalpark Ras Mohammed.

Soma Bay
Wellness und Wellen – das ist eine angenehme Kombination, die der Gast an der Soma Bay am Roten Meer erwarten darf. Die Hotels haben dort einen exzellenten Ruf und der kilometerlange Strand ist von Schatten spendenden Palmen gesäumt. Vor der HaustĂĽr der Soma Bay, an der östlichen Grenze Ă„gyptens, liegen die Korallengärten von Utopia Island und Tobia Island. Und unweit der Strände finden Golfer kleine grĂĽne Paradiese zur AusĂĽbung ihrer Sportart. Zwischen den diversen Luxushotels verkehren kostenfreie Shuttlebusse.

Mangrovy Bay
Künstlich und mit viel Aufwand angelegt wurde die Mangrovy Bay bei El Gouna. Hier ist der knapp tausend Meter lange Strand goldgelb und ein wenig grobkörniger als in anderen Regionen am Roten Meer. Er ist vor allem bei Kite-Surfern so etwas wie ein ägyptischer Geheimtipp. Anfänger freuen sich hier über ideale Bedingungen bei ihren ersten Versuchen auf den schmalen Brettern. Mangrovy Bay ist aber auch bekannt und beliebt wegen seiner zahlreichen Partys am Strand der Lagune. Urlauber finden dort neben Toilettenanlagen auch etliche interessant gestaltete Bars und Aussichtspunkte für die Rettungsschwimmer. Busse verbinden diesen Strandabschnitt mit dem nahen Hurghada.

Lahamy Bay
Wer sich die Lahamy Bay sĂĽdlich von Marca Alam als Urlaubsziel aussucht, der begibt dort an den Rand der WĂĽste. Baby Reef, Big Reef und Banana Reef – so haben die Einheimischen die schillernden Korallenriffe in Strandnähe getauft. Fast alle sind mit wenigen Flossenschlägen vom Ufer aus zu erreichen. Schnorchler finden dort fast unversehrte bunte Unterwasser-Gärten und einen groĂźen Fischreichtum vor. Am 3500 Meter langen Dolphin-Reef mĂĽssen Taucher nicht lange auf die ersten Spinnerdelphine warten. Dies ist ein VergnĂĽgen der besonderen Art an einem ägyptischen Strand, der etwas abseits der groĂźen Touristenströme liegt. An der Lahamy Bay finden Urlauber Hotels fĂĽr jeden Geldbeutel. Auch die Nähe zum interessanten Wadi el Gemal-Nationalpark macht diese Region zu einem Erlebnis.

Asafra Beach
Die historische Millionenstadt Alexandria befindet sich am Mittelmeer und ist mit der Asafra Beach gesegnet. Es ist ein Stadtstrand, der den Vorteil der kurzen Wege mit sich bringt. Das Wasser ist dort sauber und der goldgelbe Sand wird täglich gepflegt. Unterhaltung wird in Alexandria groĂź geschrieben – der Strand eignet sich besonders fĂĽr Urlauber, die Abwechslung suchen und nicht unbedingt die Einsamkeit des Robinson. Die nahen Restaurants und Hotels haben einen ausgezeichneten Ruf und die Asafra Beach zählt zu den meistbesuchten Sandstränden im Lande der Pharaonen.

Die Vorteile einer Sprachreise

5. Juli 2014 Keine Kommentare
squacco2 300x264 Die Vorteile einer Sprachreise

cc by flickr / squacco

Keine Lust auf einen faulen Strandurlaub? Willst du einmal mehr aus deinem Urlaub heraus holen? Dann gibt es die Möglichkeit einer Sprachreise. Hier lernst du nicht nur eine neue Sprache, du machst auch direkt neue (internationale) Bekanntschaften und entdeckst die Kultur eines anderen Landes. Außerdem sieht sowohl ein Sprachurlaub, als auch eine weitere Sprache auf jedem Lebenslauf sehr gut aus.

Vor Ort sein

Den Satz „eine Sprache erlernt man besten vor Ort“ hört man es nicht ohne guten Grund sehr oft. Sobald man von einer fremden Sprache umgeben ist, wird man quasi gezwungen, sich dieser zu öffnen. Als einfacher Tourist kommt man wahrscheinlich auch mit einfachem Englisch oder sogar Handgebaren aus, aber wer eine Sprache wirklich lernen möchte, der sollte dies in dem Land tun, in der sie auch gesprochen wird. Ob nun Spanisch Unterricht in Barcelona, Französisch in Bordeaux oder Englisch lernen in Campbridge- eine Sprachreise bietet mehr. Du lernst eine Stadt, ihre Einwohner und die Kultur kennen. Die meisten Sprachschulen bieten dann auch eine Unterkunft direkt in der gewählten Stadt an, oft in einer Gastfamilie mit (Teil-)Verpflegung.
Bei einer Unterbringung in einer Gastfamilie können neu-erlernte Sprachkenntnisse direkt angewendet werden. Hier kann man dann probieren, lokale Akzente zu „erhören“ und zu erlernen. Der Wortschatz dehnt sich in Gastfamilien auch viel schneller aus und umfasst Wörter, die oft nicht im Kursstoff enthalten sind. Auch bei gemeinschaftlichen Spiele- oder Filmabenden lernt man eine Menge dazu. Viele Sprachschüler haben nach ihrer Reise weiterhin Kontakt zu den Gasteltern und haben Bekanntschaften für das Leben aufgebaut.

Exkursionen

Natürlich wird während einer Sprachreise viel gelernt und damit auch viel im Klassenraum gesessen. Es wird aber auch genügend Zeit eingeplant für die Entdeckung der Stadt und die Umgebung. Oft werden diese direkt von der Sprachschule organisiert, oder einige Sprachschüler schließen sich in Gruppen zusammen. Man sollte die lokalen Spezialitäten in kleinen Restaurants probieren und sich am Abend in einer geselligen Bar oder Kneipe einfinden. Hier kann erlerntes verglichen werden, oder auch mal für ein paar Stunden einfach entspannt werden. Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel sind Tanz- oder Kochstunden. Oft gibt es landestypische Tänze die erlernt werden können oder es werden Gerichte aus der regionalen Küche am Herd gezaubert.

Mit dem Auto in die Ferien fahren

30. Juni 2014 Keine Kommentare

Endlich ist es wieder soweit, die Urlaubszeit naht und viele Familien mit kleinen Kindern entscheiden sich doch, mit dem eigenen PKW in die Ferien zu fahren. Das ist gemütlich, man kann viele Dinge einpacken, wofür man auf Flugreisen teures Übergepäck bezahlen muss und ist auch vor Ort flexibel. Doch man sollte genau schauen, dass auch die Sicherheitsstandards für das Auto genau eingehalten werden. Sonst kann aus einem schönen Urlaub schnell ein Horrortrip werden, vor allem in südlichen Ländern.

Als erstes muss das Fahrzeug auf technische Mängel überprüft werden. Das heißt, wer sich nicht 100% sicher ist, ob das Auto verkehrssicher ist, bzw. den Check schon hinter sich hat, der sollte eine Werkstatt aufsuchen, die das Ölstand messen und Reifen prüfen für den Urlauber übernehmen. Heutzutage werden in vielen Werkstätten sogar Urlaubschecks angeboten. Zu diesen gehören Flüssigkeitsstände messen, also nicht nur der Ölstand, sondern auch Kühlwasser und Scheibenwischanlage. Neben dem Öl sollte auch die Bremsflüssigkeit im grünen Bereich sein. Die Werkstatt stellt die Scheinwerfer optimal ein und schaut, ob alles sauber ist, so dass auch die anderen Straßenteilnehmer das Auto gut sehen können, denn Fußgänger sind in 20% der Unfälle involviert und das ist eine sehr hohe Prozentzahl. Man sollte nicht nur sehen, sondern auch gesehen werden.

DE The Road Usage Lab MR 6 image 140604 Mit dem Auto in die Ferien fahren
Die Reifen, die man für das Auto auf Langstreckenwegen verwendet sollten mindestens noch 4 mm Profil aufweisen können. Wenn man Fahrräder oder einen Anhänger bzw. Wohnwagen hinter das Auto spannt, muss darauf geachtet werden, dass der Reifendruck angepasst wird.

Auch ist es wichtig gerade wenn es um Urlaubsreisen geht, nicht an den Reifen zu sparen, da ansonsten schnell Unfälle passieren können. Günstigere Reifen bringen zwar mehr Geld für die Urlaubskasse, allerdings kann dieser finanzielle Segen sehr kurzweilig sein.

Qualitativ hochwertige Reifen von Marken wie Michelin haben einen besseren Grip auf den Straßen, was unter anderem für kürzere Bremswege sorgt. So können Unfälle vermieden werden.

Beladen des Autos fĂĽr den Urlaub

Für das Gepäck der Reisenden ist der sicherste Platz auch im Ausland der Kofferraum, der wenn möglich mit etwas verdeckt wird. So können Außenstehende Personen nicht in das Auto hineinschauen. Dabei sollte man auch beachten, dass die Gesamtmasse des Wagens nicht überschritten wird. Diese findet man in den Fahrzeugpapieren. Sollte man die Fahrräder mitnehmen wollen, sollte man diese auf dem PKW verteilen und nicht nur einseitig laden, denn das geht auf die Achsen des Fahrzeugs. Das Gepäck sollte tief im Kofferraum liegen, so dass nichts von der Hutablage in den Fahrerraum geschleudert werden kann. Wer das alles beachtet hat, für den kann der sorgenfreie Urlaub nun auch losgehen.

TĂĽrkeiurlaub mit dem eigenen Handy

7. Mai 2014 Keine Kommentare
Wer in der Türkei seinen Urlaub verbringen und dabei das eigene Handy nutzen möchte, dem empfiehls sich eine SIM-Karte von Ayyildiz, zu Deutsch Mondstern. Der bekannte Mobilfunk-Discounter ging in Deutschland bereits im Jahre 2005 an den Markt und etablierte sich mit der Geschäftsidee, als erste Mobilfunkmarke am deutschen Markt zu agieren. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf und ist zu 100 % eine Tochter des bekannten deutschen Mobilfunkproviders E-Plus. Die Tarifauswahl dieses Anbieters ist groß und vielfältig. Sie beinhaltet sowohl Post-, aber auch Prepaid-Lösungen und seit dem Jahre 2011 außerdem auch diverse Flatrate-Angebote.

Ein anpassungsfähiger Mobilfunkprovider

Die untenstehende Infografik zeigt anschaulich die Entwicklung der Kommunikation von den Anfängen bis zur Gegenwart, und es ist wirklich erstaunlich, wie sehr sich in den letzten 2000 Jahren unsere Kommunikationsmöglichkeiten vereinfacht haben. Als moderne Mobilfunktochter von E-Plus zeigt Ay Yildiz jedoch, dass wir in der Entwicklung noch lange nicht am Ende stehen. Preiswerte, länderübergreifende Telekommunikation ist nur noch einen Schritt von uns entfernt.

Entwicklung der Kommunikation AY YILDIZ 467x1024 TĂĽrkeiurlaub mit dem eigenen Handy

Die Tarifstruktur im einzelnen

Erhältlich sind sowohl Mobilfunk- und Internet-Tarife, aber auch Handys und Smartphones. Angeboten werden insgesamt 3 Tarifmodelle, die ein jederzeit günstiges Telefonieren innerhalb Deutschlands und innerhalb der Türkei garantieren. Es handelt sich dabei um die Tarife aystar Prepaid, Ay Allnet Plus und Ay Allnet. Zusätzlich gibt es 3 weitere Optionen, die der Mobilfunkkkunde bei Bedarf jeweils hinzu buchen kann: Ay DE Flat, Ay Allnet Plus sowie Ay Allnet. Beim Tarifmodell aystar Prepaid zahlt der Kunde ediglich 9 Cent je Telefonieminute in alle türkischen Netze und in das Netz von E-Plus. Die Rufnummernmitnahme wird jeweils mit 25 Euro je Rufnummer prämiert. Es handelt sich hierbei um einen günstigen Prepaid-Tarif für flexibles Telefonieren innerhalb Deutschlands und der Türkei. Der Tarif Ay Allnet Plus ist hingegen eine echte Flatrate in alle deutschen Netze sowie in das Festnetz der Türkei. Eine Internet-Flat mit 1 GB Highspeed-Volumen je Monat gibt es inklusive. Dieser Tarif ist ein Postpaid-Tarif mit einer Vertragslaufzeit von insgesamt 24 Monaten. Die dritte Tarifoption, Ay Allnet, ist ebenfalls ein Laufzeittarif mit 24 Monaten Laufzeit. Diese Option gilt als Einsteiger-Tarif für Smartphone-Nutzer. Cleveres Telefonieren in alle deutschen und türlischen Netze, 250 monatliche Freiminuten inklusive, ist mit dem Tarifmodell Ay Allnet garantiert. 250 MB Highspeed-Volumen zum Surfen im mobilen Internet sind ebenfalls bei dieser Tarifoption enthalten. Die Prepaid-Option Ay DE Flat ist eine Zusatzoption für Telefonie und SMS-Versand in alle deutschen Netze. Ay Allnet Plus, als Zusatzoption, gewährleitet den Gratis-SMS-Versand in alle deutschen und türkischen Handynetze sowie eine separate Festnetznummer. Ay Allnet bietet zusätzliches Internet-Volumen und Gratis-SMS-Versand in alle deutschen und türkischen Handynetze.

Die TĂĽrkei fasziniert

16. September 2013 Keine Kommentare

sponsored by Botschaft der Republik TĂĽrkei

Nicht umsonst ist die Türkei nun schon seit Jahrzehnten eines der beliebtesten Urlaubsländer. Und das nicht nur bei den Deutschen, sondern auch bei vielen Urlaubern aus anderen Ländern. Doch warum fasziniert uns dieses exotische Land eigentlich so? Die Antwort darauf finden wir hier.


Da die TĂĽrkei ein solch groĂźes Land ist finden die Reisenden dort jede Menge Abwechslung und alles was das Herz begehrt. Langweilig wird es dort nicht.
Zum einen finden die Urlauber hier natürlich Erholung. Dies ist besonders an den Stränden an den Küsten gut möglich. Besonders Familien mit Kindern, aber auch alle anderen finden hier tolle Naturlandschaften, die sie gemeinsam erkunden und entdecken können.
Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch die großen und aufregenden türkischen Städte, die die Besucher anlocken. Hier findet der Tourist jede Menge exotische Bauwerke und Kultur, trifft die einheimischen Leute und lernt die kulinarischen Spezialitäten und Köstlichkeiten des Landes und der Region kennen.
Die Stadt Istanbul ist nicht nur wegen ihrer beeindruckenden Größe so aufregend, sondern auch weil sie sich auf zwei Kontinenten befindet, nämlich auf Europa und auf Asien. Getrennt werden die Stadtteile durch den Fluss Bosporus. Istanbul ist die älteste Stadt der Erde. Das Stadtbild ist von wunderschönen, alten und prachtvollen Kirchen, Palästen Moscheen und Minaretten geprägt. Die Stadt ist sowohl modern als auch traditionell. Hier treffen die beiden Welten aufeinander und ergeben ein aufregendes Mischmasch. Vor allem Touristen sollten sich mal die Basare ansehen, auf denen immer ein buntes Treiben herrscht und viele schöne Souvenirs zu erstehen sind.

Wem es in der großen Stadt Istanbul zu hektisch ist und wer es lieber ruhig, beschaulich und idyllisch mag, der ist in Marmaris genau richtig. Dieser hübsche und kleine Ferienort befindet sich ganz in der Nähe der griechischen Insel Rhodos. Hier befinden sich zahlreiche Traumstrände, die jedes Jahr wieder die Besucher in Scharen herlocken und eine beeindruckende 11 Kilometer lange Strandpromenade. Hier kann man sich genauso lange in der historischen Altstadt wie auch in den kleinen und gemütlichen Cafés und Kneipen aufhalten. Langweilig wird es auch in Marmaris nicht.

Auch Bodrum ist eine beliebte Stadt für Urlauber. Sie liegt an der türkischen Ägäis und dort ist immer etwas los. Der Ferienort befindet sich auf einer Halbinsel und ist für seine Bucht bekannt. Diese soll eine der schönsten Buchten der Welt sein. Hier bei Bodrum sind die Sandstrände schneeweiß und das Wasser kristallklar und wunderschön blau. Wenn das mal kein Ort zum Wohlfühlen ist!

KategorienInternational Tags: ,