Archiv

Artikel Tagged ‘Michelin’

Road Usage Labor – Informationen zum Autofahren von Michelin

22. August 2014 Keine Kommentare

Das kleine Reifenm├Ąnnchen machte Michelin sicherlich zum beliebtesten Reifenhersteller. Unter Kindern jedenfalls hundertprozentig.
Da Kinder erst ab achtzehn Jahren eine Fahrerlaubnis erwerben k├Ânnen, m├Âchte Michelin sich mit seiner neuen Kampagne ├Ąlteren Kindern und Erwachsenen mit Kindern widmen.

Sicherlich ist die neue Initiative zum sicheren und Treibstoff sparenden Fahren im Urlaub eine gute Idee. Wer in den letzten zehn Jahren Deutschland seinen F├╝hrerschein gemacht hat, dem werden hier leider keine neuen Erkenntnisse geboten.
Man frischt durch die Kampagne bereits vorhandene Kenntnisse lediglich etwas auf.
Es hat durchaus seinen Sinn, wenn der Reifenhersteller dazu aufruft, den Druck der Autoreifen regelm├Ą├čig zu ├╝berpr├╝fen, damit etwas Sprit gespart wird. Oder das davor gewarnt wird, enge Kurve nicht zu sportlich zu nehmen, wenn die Familie mit im Wagen sitzt.

Das Anliegen von Michelin
Mit seiner Initiative m├Âchte der beliebte Reifenhersteller sicherlich sein Interesse an der Sicherheit seiner Kunden und anderen Autofahrern bekunden. Das ist auch sehr lobenswert und freundlich. So etwas machen auch nicht viele Firmen. Denen geht es eher darum, die Unfallstatistiken ihrer Fahrzeuge oder ├ähnlichen sch├Ân niedrig zu halten. Dass dabei der Autofahrer durch h├Âllisches Piepsen und andere schreckliche Bel├Ąstigungen innerhalb der Fahrkabine zum peinlich genauen Fahren gen├Âtigt wird, ist den Herstellern komplett egal. Und die Leute fragen sich, weshalb Oldtimer so beliebt sind … Scherz.
Ich schweife ab. Michelin ist ferner auch daran gelegen, seine Produkte, sprich das Sortiment an Autoreifen, zu verbessern. „Der richtige Reifen f├╝r jeden Fahrer“ ist zwar nicht einfach herzustellen, doch ein sehr gut gemeintes Anliegen. Durch die neue Initiative soll der Autofahrer in die Angebotsoptimierung direkt als Mitgestalter integriert werden. Sein Fahrverhalten wird interpretiert und seine ├ängste und Bef├╝rchtungen sollen durch den idealen Reifen minimiert werden.

Fazit:
Sicherlich eine f├╝r beide Parteien, also Autofahrer und Michelin eine sinnvolle Kampagne. Gerade der Autofahrer und seine Kinder w├╝rden sich aber am meisten freuen, wenn die Lastwagen auf deutschen Stra├čen wie fr├╝her wieder die kleinen Lampen in Form vom Michelin-M├Ąnnchen auf ihren D├Ąchern haben w├╝rden.

KategorienSicherheit Tags: , ,

Mit dem Auto in die Ferien fahren

30. Juni 2014 Keine Kommentare

Endlich ist es wieder soweit, die Urlaubszeit naht und viele Familien mit kleinen Kindern entscheiden sich doch, mit dem eigenen PKW in die Ferien zu fahren. Das ist gem├╝tlich, man kann viele Dinge einpacken, wof├╝r man auf Flugreisen teures ├ťbergep├Ąck bezahlen muss und ist auch vor Ort flexibel. Doch man sollte genau schauen, dass auch die Sicherheitsstandards f├╝r das Auto genau eingehalten werden. Sonst kann aus einem sch├Ânen Urlaub schnell ein Horrortrip werden, vor allem in s├╝dlichen L├Ąndern.

Als erstes muss das Fahrzeug auf technische M├Ąngel ├╝berpr├╝ft werden. Das hei├čt, wer sich nicht 100% sicher ist, ob das Auto verkehrssicher ist, bzw. den Check schon hinter sich hat, der sollte eine Werkstatt aufsuchen, die das ├ľlstand messen und Reifen pr├╝fen f├╝r den Urlauber ├╝bernehmen. Heutzutage werden in vielen Werkst├Ątten sogar Urlaubschecks angeboten. Zu diesen geh├Âren Fl├╝ssigkeitsst├Ąnde messen, also nicht nur der ├ľlstand, sondern auch K├╝hlwasser und Scheibenwischanlage. Neben dem ├ľl sollte auch die Bremsfl├╝ssigkeit im gr├╝nen Bereich sein. Die Werkstatt stellt die Scheinwerfer optimal ein und schaut, ob alles sauber ist, so dass auch die anderen Stra├čenteilnehmer das Auto gut sehen k├Ânnen, denn Fu├čg├Ąnger sind in 20% der Unf├Ąlle involviert und das ist eine sehr hohe Prozentzahl. Man sollte nicht nur sehen, sondern auch gesehen werden.

DE The Road Usage Lab MR 6 image 140604 Mit dem Auto in die Ferien fahren
Die Reifen, die man f├╝r das Auto auf Langstreckenwegen verwendet sollten mindestens noch 4 mm Profil aufweisen k├Ânnen. Wenn man Fahrr├Ąder oder einen Anh├Ąnger bzw. Wohnwagen hinter das Auto spannt, muss darauf geachtet werden, dass der Reifendruck angepasst wird.

Auch ist es wichtig gerade wenn es um Urlaubsreisen geht, nicht an den Reifen zu sparen, da ansonsten schnell Unf├Ąlle passieren k├Ânnen. G├╝nstigere Reifen bringen zwar mehr Geld f├╝r die Urlaubskasse, allerdings kann dieser finanzielle Segen sehr kurzweilig sein.

Qualitativ hochwertige Reifen von Marken wie Michelin haben einen besseren Grip auf den Stra├čen, was unter anderem f├╝r k├╝rzere Bremswege sorgt. So k├Ânnen Unf├Ąlle vermieden werden.

Beladen des Autos f├╝r den Urlaub

F├╝r das Gep├Ąck der Reisenden ist der sicherste Platz auch im Ausland der Kofferraum, der wenn m├Âglich mit etwas verdeckt wird. So k├Ânnen Au├čenstehende Personen nicht in das Auto hineinschauen. Dabei sollte man auch beachten, dass die Gesamtmasse des Wagens nicht ├╝berschritten wird. Diese findet man in den Fahrzeugpapieren. Sollte man die Fahrr├Ąder mitnehmen wollen, sollte man diese auf dem PKW verteilen und nicht nur einseitig laden, denn das geht auf die Achsen des Fahrzeugs. Das Gep├Ąck sollte tief im Kofferraum liegen, so dass nichts von der Hutablage in den Fahrerraum geschleudert werden kann. Wer das alles beachtet hat, f├╝r den kann der sorgenfreie Urlaub nun auch losgehen.