Archiv

Artikel Tagged ‘strand’

Das sind die besten Strände Ägyptens

26. Dezember 2016 Keine Kommentare
strand aegypten 300x200 Das sind die besten Strände Ägyptens

Strand in Ă„gypten | Foto: flickr/bbmexplorer

Feinsandig und von der Sonne verwöhnt – das sind die Merkmale der schönsten Strände Ă„gyptens. Das geschichtsträchtige afrikanische Land wird von zwei Ozeanen umspĂĽlt. Auch deshalb ist am Mittelmeer und am Roten Meer das BadevergnĂĽgen garantiert. Die Gestade der Halbinsel Sinai und Hurghadas sind die touristischen Zentren und die Korallenriffe am Roten Meer zählen zu den interessantesten Tauchregionen auf unserem Globus. Die vielseitige Unterwasserwelt fasziniert aber auch jene, die sich fĂĽr das Schnorcheln begeistern können. Urlauber schätzen dort die schönen Strände, die flach zum Meer hin abfallen und deshalb insbesondere von Familien mit ihren Kindern aufgesucht werden.

Sharm el Sheikh
Am sĂĽdlichen Ende des Sinai entstanden in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Luxushotels. Auch deshalb wurde Sharm el Sheikh mehr und mehr zu einem beliebten Urlaubsziel sonnenhungriger Mitteleuropäer und Amerikaner. Die schöne Strandpromenade ist so etwas wie das Aushängeschild des Ortes mit etlichen Tauchschulen und Bars. Das Baden ist an den meisten Strandabschnitten völlig gefahrlos. Wer sich allerdings zum Golf von Aquaba begibt, muss mit einigen Untiefen im Meer rechnen – eventuell auch mit unliebsamen Begegnungen durch Haie. Die sollte man sich besser aus der Perspektive eines Glasbodenbootes betrachten. Das ungetrĂĽbte BadevergnĂĽgen in Sharm el Sheikh verbinden zahlreiche Urlauber mit einem Besuch des nahen Mosesberges im Nationalpark Ras Mohammed.

Soma Bay
Wellness und Wellen – das ist eine angenehme Kombination, die der Gast an der Soma Bay am Roten Meer erwarten darf. Die Hotels haben dort einen exzellenten Ruf und der kilometerlange Strand ist von Schatten spendenden Palmen gesäumt. Vor der HaustĂĽr der Soma Bay, an der östlichen Grenze Ă„gyptens, liegen die Korallengärten von Utopia Island und Tobia Island. Und unweit der Strände finden Golfer kleine grĂĽne Paradiese zur AusĂĽbung ihrer Sportart. Zwischen den diversen Luxushotels verkehren kostenfreie Shuttlebusse.

Mangrovy Bay
Künstlich und mit viel Aufwand angelegt wurde die Mangrovy Bay bei El Gouna. Hier ist der knapp tausend Meter lange Strand goldgelb und ein wenig grobkörniger als in anderen Regionen am Roten Meer. Er ist vor allem bei Kite-Surfern so etwas wie ein ägyptischer Geheimtipp. Anfänger freuen sich hier über ideale Bedingungen bei ihren ersten Versuchen auf den schmalen Brettern. Mangrovy Bay ist aber auch bekannt und beliebt wegen seiner zahlreichen Partys am Strand der Lagune. Urlauber finden dort neben Toilettenanlagen auch etliche interessant gestaltete Bars und Aussichtspunkte für die Rettungsschwimmer. Busse verbinden diesen Strandabschnitt mit dem nahen Hurghada.

Lahamy Bay
Wer sich die Lahamy Bay sĂĽdlich von Marca Alam als Urlaubsziel aussucht, der begibt dort an den Rand der WĂĽste. Baby Reef, Big Reef und Banana Reef – so haben die Einheimischen die schillernden Korallenriffe in Strandnähe getauft. Fast alle sind mit wenigen Flossenschlägen vom Ufer aus zu erreichen. Schnorchler finden dort fast unversehrte bunte Unterwasser-Gärten und einen groĂźen Fischreichtum vor. Am 3500 Meter langen Dolphin-Reef mĂĽssen Taucher nicht lange auf die ersten Spinnerdelphine warten. Dies ist ein VergnĂĽgen der besonderen Art an einem ägyptischen Strand, der etwas abseits der groĂźen Touristenströme liegt. An der Lahamy Bay finden Urlauber Hotels fĂĽr jeden Geldbeutel. Auch die Nähe zum interessanten Wadi el Gemal-Nationalpark macht diese Region zu einem Erlebnis.

Asafra Beach
Die historische Millionenstadt Alexandria befindet sich am Mittelmeer und ist mit der Asafra Beach gesegnet. Es ist ein Stadtstrand, der den Vorteil der kurzen Wege mit sich bringt. Das Wasser ist dort sauber und der goldgelbe Sand wird täglich gepflegt. Unterhaltung wird in Alexandria groĂź geschrieben – der Strand eignet sich besonders fĂĽr Urlauber, die Abwechslung suchen und nicht unbedingt die Einsamkeit des Robinson. Die nahen Restaurants und Hotels haben einen ausgezeichneten Ruf und die Asafra Beach zählt zu den meistbesuchten Sandstränden im Lande der Pharaonen.

Die schönsten Buchten Ibizas

11. Oktober 2011 Keine Kommentare
Philip Larson 300x225 Die schönsten Buchten Ibizas

cc by flickr/ Philip Larson

Ibiza ist die Insel der wundervollen Kontraste. Gemeinsam mit Formentera und einigen unbewohnten Felsinseln bildet Ibiza die Pityusen. Ein etwa 1500 Meter tiefer Meeresgraben trennt die Inselgruppe vom spanischen Festland.

Meer, Sonne, Strand?
Zahlreiche Buchten mit flach abfallendem Sandstrand laden zum Baden und zu vielfältigen Wassersportaktivitäten ein. Eine Bootsbörse mit reichhaltiger Bootsauswahl ist einer der vielen Vorteile der Baleareninsel Ibiza. Sie ist als einer der besten Party-Locations für Jugendliche weltweit anerkannt.

Die große und schöne Bucht San Antonio bietet eine Riesenwahl an Night-Clubs, Restaurants und Strandbars. In der Bucht liegen fünf Sandstrände, die durch einen Küstenweg verbunden sind. Dieser Ort ist dank ausgezeichnetem Service und guter Wasserqualität sehr beliebt bei den Urlaubsgästen. Die Bootsbörse hilft jedem Gast seine Reise auf Ibiza unvergesslich zu machen. Das reichhaltige Yacht- und Bootsangebot der Bootsbörse in San Antonio lässt den Urlaub zu einem maritimen Ereignis werden.

Kristallklares Wasser und traumhafte Sonnenuntergänge
An der Küste der Bucht Ses Variades treffen sich jeden Tag Tausende von Menschen, um bei ruhiger Musik den magisch anmutenden Sonnenuntergang zu bewundern. In dieser Gegend ist einer der beeindruckendsten Sonnenuntergänge weltweit zu sehen.

In der Bucht Cala Salada befindet sich eine Höhle, in der Urmenschen der Bronzezeit gelebt haben. Hier kann man Höhlenmalereien bewundern. Das kristallklare Wasser lädt zum Schwimmen und Schnorcheln ein. Der Ausblick in diese Bucht beeindruckt mit besonderer Schönheit.

Die Bucht San Vincente war frĂĽher der isolierteste Teil der Insel, aber heute ist sie ein attraktives Reisezentrum, das sich fĂĽr die perfekt Familienerholung anbietet. Von hier aus werden AusflĂĽge auf die unbewohnbare, einsame Insel Tagomago gemacht.

Cala d´Hort ist eine kleine Bucht. Hier befinden sich insgesamt drei Restaurants, die ihren Gästen superfrische, köstliche Fischgerichte servieren. Von der Bucht aus hat man einen wunderschöner Blick auf die Insel Es Vedrà.

Die Bucht Cala Bassa ist bekannt durch ihre abwechslungsreiche Landschaft mit Pinienwäldern, die erholsamen Schatten spenden und nach langem Liegen am Strand zu kleinen Spaziergängen einladen. Schönheit und Reichhaltigkeit der Unterwasserwelt an der Inselküste locken jedes Jahr Tauch- und Schnorchelbegeisterte an. Die örtliche Bootsbörse bietet die beste Yacht-und Bootsauswahl.

Die Insel Ibiza gehört mit Recht zu den schönsten und beliebtesten Inseln Europas.